Feinjemacht-Rezept: Lasagne per la Nonna

Gratis | Kostenlos
Lasagne ist ein tradtitionelles Familienessen in Italien. Von daher sind nachfolgende Portionsangaben auf eine Großfamilie ausgerichtet. Wir backen die Lasagne in einer Auflaufform mit den Maßen: 40xm Breite Länge x 24cm Breite x 8cm Höhe. Das reicht locker für 12 Personen. Wir essen meist, trotz Gäste 2 Tage daran. Von daher die Mengenangaben entsprechend der Maßen eurer Auflaufform anpassen.

Zutaten:
4 große Dosen geschälte Tomaten
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
3 EL hitzebeständiges Öl
mediterrane Kräuter getrocknet: Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Basilikum
1 Kg gemischtes Hack (halb Schwein, halb Rind)
300g Parmesan
1 Bund frische Petersilie
Salz und Pfeffer (unser Tip: von Schwarzerpfeffer)
250g Mortadella
500g Schweizer Emmentaler
1 Ei
500g Lasagnenudeln
Zubereitung:
In einem großen Topf das Öl erhitzen, grobgehakte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig dünsten. Danach die Tomatendosen dazu geben, mit den mediterranen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und über mehrere Stunden bei kleiner Hitze einkochen.

Bei meiner Nonna stand immer ein Topf Tomatensauce auf dem Herd. Sie hat nach Entnahme immer neue Zutaten nachgeschüttet, sodass immer eine große Portion vor sich hinköchelte. Das ist heute nicht mehr so möglich, von daher Tipp: die Tomatensauce am Tag vorher ansetzen, einköcheln lassen, über Nacht ausschalten und am nächsten Tag 1-2 Stunden vor der Zubereitung weiter köcheln lassen.

Backofen auf 200 Grad C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Gemischtes Hack in eine Schüssel geben, Parmesam reiben und ca. die Hälfte in das Hack geben. Frische Petersilie zerkleinern und ebenfalls in das Hack geben, salzen und pfeffern und gut durchmischen. Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackgemisch kurz anbraten. Wirklich nur kurz, damit sich Röststoffe bilden, aber es muss nicht voll durchgebraten sein, da das Hack ja das Ganze noch in den Backofen kommt.
Tipp: ich lass das gebratene Hack in einem Sieb abtropfen, dann kommt es auf einem Teller zum Abkühlen. Dabrüber streue ich Parmesan, der bei der noch warmen Masse schmilzt.

Dann Mortadella und Emmentaler in grobe Stücke schneiden. Damit sind die Vorbereitungen abgeschlossen und die Lasagne kann gebaut werden.

Bauanleitung Lasagne:
Den Boden der Auflaufform gut mit Tomatensauce füllen. Dann eine Schicht Lasagnenudeln überlappend versetzt schichten, sodass der Boden bedeckt ist. Dann das Hack darauf, danach Emmentaler, die Mortadella und wieder die Tomatensauce. Darauf Parmesan streuen und dann wieder eine Lage Lasagnenudeln. Das Procedere wiederholen: Hack, Käse, Mortadella, Sauce, Parmesan und wieder eine Lage der Nudeln. Dann sollte die Form gefüllt sein. Jetzt ein rohes Ei aufschlagen und in den Rest der Tomatensauce geben. Verrühren und dann den Rest der Sauce oben auf die Nudeln geben, sodass alles gut bedeckt ist. Nochmal einmal Parmesan darüber streuen und das war's. Das Ei in der Sauce in Verbindung mit dem Parmesan führt zu einem festen "Deckel", sodass das Innere gut im eigenen Sud backen kann.

Backform in die Mitte des Ofen geben und ca. 20 Minuten bei 200 Grad C backen lassen. Danach bei ca. 150 Grad C nochmal 10 Minuten backen lassen. Eigentlich müssen ja nur die Nudeln kochen, da alles vorher schon gekocht wurde. Am Besten auf den den Parmesan achten, der sollte goldbraun werden. Dann ist die Lasagne goldrichtig.

Tipp: die Lasagne aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, bevor sie angeschnitten wird. Dann kann sich alles setzen, der geeschmolzene Käse kühlt ab und verbindet sich wieder, sodass die Lasagne auf dem Teller steht und nicht einbricht.

Unsere Lasagne per la Nonna ist eine Hommage an Filipps Oma. Sie war fester Bestandteil bei jedem Familienessen. Und quasi eine von sehr vielen Vorspeisen die bei so einem Familienessen kredenzt wurde. Wir essen sie heute als Hauptgericht, da sie sehr, sehr nahrhaft ist. Aber vor allem ist sie unglaublich lecker. Viel Spaß beim Nachmachen.

Zutaten und Zubereitung: einfach "Weitere Produktdetails" anklicken.

Feinjemacht Rezept Lasagne per la Nonna
Feinjemacht Rezept Lasagne per la NonnaSchwarzerpfeffer Bio PfefferSchwarzerpfeffer Salz fein

Für Zutaten, Rezepte und Ideen hier klicken!

Lasagne ist ein tradtitionelles Familienessen in Italien. Von daher sind nachfolgende Portionsangaben auf eine Großfamilie ausgerichtet. Wir backen die Lasagne in einer Auflaufform mit den Maßen: 40xm Breite Länge x 24cm Breite x 8cm Höhe. Das reicht locker für 12 Personen. Wir essen meist, trotz Gäste 2 Tage daran. Von daher die Mengenangaben entsprechend der Maßen eurer Auflaufform anpassen.

Zutaten:
4 große Dosen geschälte Tomaten
3 Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
3 EL hitzebeständiges Öl
mediterrane Kräuter getrocknet: Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Basilikum
1 Kg gemischtes Hack (halb Schwein, halb Rind)
300g Parmesan
1 Bund frische Petersilie
Salz und Pfeffer (unser Tip: von Schwarzerpfeffer)
250g Mortadella
500g Schweizer Emmentaler
1 Ei
500g Lasagnenudeln
Zubereitung:
In einem großen Topf das Öl erhitzen, grobgehakte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig dünsten. Danach die Tomatendosen dazu geben, mit den mediterranen Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken und über mehrere Stunden bei kleiner Hitze einkochen.

Bei meiner Nonna stand immer ein Topf Tomatensauce auf dem Herd. Sie hat nach Entnahme immer neue Zutaten nachgeschüttet, sodass immer eine große Portion vor sich hinköchelte. Das ist heute nicht mehr so möglich, von daher Tipp: die Tomatensauce am Tag vorher ansetzen, einköcheln lassen, über Nacht ausschalten und am nächsten Tag 1-2 Stunden vor der Zubereitung weiter köcheln lassen.

Backofen auf 200 Grad C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Gemischtes Hack in eine Schüssel geben, Parmesam reiben und ca. die Hälfte in das Hack geben. Frische Petersilie zerkleinern und ebenfalls in das Hack geben, salzen und pfeffern und gut durchmischen. Öl in der Pfanne erhitzen und das Hackgemisch kurz anbraten. Wirklich nur kurz, damit sich Röststoffe bilden, aber es muss nicht voll durchgebraten sein, da das Hack ja das Ganze noch in den Backofen kommt.
Tipp: ich lass das gebratene Hack in einem Sieb abtropfen, dann kommt es auf einem Teller zum Abkühlen. Dabrüber streue ich Parmesan, der bei der noch warmen Masse schmilzt.

Dann Mortadella und Emmentaler in grobe Stücke schneiden. Damit sind die Vorbereitungen abgeschlossen und die Lasagne kann gebaut werden.

Bauanleitung Lasagne:
Den Boden der Auflaufform gut mit Tomatensauce füllen. Dann eine Schicht Lasagnenudeln überlappend versetzt schichten, sodass der Boden bedeckt ist. Dann das Hack darauf, danach Emmentaler, die Mortadella und wieder die Tomatensauce. Darauf Parmesan streuen und dann wieder eine Lage Lasagnenudeln. Das Procedere wiederholen: Hack, Käse, Mortadella, Sauce, Parmesan und wieder eine Lage der Nudeln. Dann sollte die Form gefüllt sein. Jetzt ein rohes Ei aufschlagen und in den Rest der Tomatensauce geben. Verrühren und dann den Rest der Sauce oben auf die Nudeln geben, sodass alles gut bedeckt ist. Nochmal einmal Parmesan darüber streuen und das war's. Das Ei in der Sauce in Verbindung mit dem Parmesan führt zu einem festen "Deckel", sodass das Innere gut im eigenen Sud backen kann.

Backform in die Mitte des Ofen geben und ca. 20 Minuten bei 200 Grad C backen lassen. Danach bei ca. 150 Grad C nochmal 10 Minuten backen lassen. Eigentlich müssen ja nur die Nudeln kochen, da alles vorher schon gekocht wurde. Am Besten auf den den Parmesan achten, der sollte goldbraun werden. Dann ist die Lasagne goldrichtig.

Tipp: die Lasagne aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen, bevor sie angeschnitten wird. Dann kann sich alles setzen, der geeschmolzene Käse kühlt ab und verbindet sich wieder, sodass die Lasagne auf dem Teller steht und nicht einbricht.

Zusätzliche Information

Gratis | Kostenlos
6,90 € pro Stück
Gratis | Kostenlos
3,49 € pro Stück
Gratis | Kostenlos
6,90 € pro Stück
3,50 € pro Stück
Gratis | Kostenlos
6,50 € pro Stück
Gratis | Kostenlos
18,90 € pro Stück
Gratis | Kostenlos
Ergebnisse 1 - 12 von 73
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden