"Bei mir im Laden schmeckt alles nach Berlin"

Vom Klassiker Berliner Currysauce aus Wilmersdorf für 3,95 Euro bis zu spannenden Neu-Kreationen wie Himbeer-Crunch Praliné-Pops am Stiel aus Reinickendorf für 3,90 Euro – bei „Feinjemacht“ gibt’s Leckeres aus 30 kleinen Betrieben aus der Hauptstadt.

„Jeden einzelnen Betrieb haben wir besucht, kennen die Hersteller persönlich“, sagt Chris di Filippo (42), die mit ihrem Mann Wolfgang (49) den Laden auf die Beine gestellt hat. Pro Warengruppe haben sie nur einen Lieferanten: „Denn wer braucht schon 100 Marmeladen im Angebot? Die Auswahl ist auch eine persönliche Empfehlung von uns“, so Wolfgang di Filippo.
Chris di Filippo (42) kennt alle Hersteller persönlichChris di Filippo (42) kennt alle Hersteller persönlich

Und so gibt’s bei „Feinjemacht“ Marmelade aus Kreuzberg – aus der Bio-Marmeladen-Manufaktur Bols & Hansen. Wie wär’s mit Aprikose und Vanilleschokolade oder Sommerkräuter oder Erdbeeren mit Limette (4,90 Euro)?

Wobei dem Unternehmer-Pärchen Bioqualität gar nicht so wichtig ist: „Hauptsache, aus der Region, wir wollen kleine Betriebe vor Ort unterstützen und da hat Berlin wirklich eine ganze Menge zu bieten“, so Chris.

„Feinjemacht“ trifft man auf Märkten (z.B. Schloss Charlottenburg, Rixmarkt), online oder man besucht Chris und Wolfgang nach telefonischer Ankündigung im Bieselheider Weg 24 b in Frohnau.

(Quelle: BZ vom 16.07.2014 - Stefanie Hofedietz)


Berliner Zeitung

von Berliner für Berliner

Chris von Feinjemacht

im B.Z.-Interview

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Einverstanden